Mein persönlicher Werdegang

Meine Name ist Jenny Schwarz, Jahrgang 1980, ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Nach meiner Tätigkeit in der Administration, habe ich neue berufliche Herausforderungen gesucht und bilde mich seit 2016 im psychologischen Bereich fort.

Die Unterstützung von Menschen ist mir ein grosses Anliegen, daher engagiere ich mich seit November 2018 auch in meiner Freizeit im Rahmen des Wellcome-Projektes der Kinder- und Jugendhilfe Sargans für junge Familien. 

Seit 2017 studiere ich am Institut für körperzentrierte Psychotherapie (IKP) in Zürich Paar- und Familienberatung.

Ich bin Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB i.A.) und der Alumni IKP.

In folgenden Bereichen bildete ich mich fort:

Stressmanagement und Stressberatung am IKP, um Burn-Out-Gefährdeten und gestressten Personen besser gerecht werden zu können.

Würde und Mitgefühl in Beratung und Coaching. Dieser Hypnotherapeutische Ansatz nach Dr. med Gunther Schmidt prägt meine Arbeit mit Klienten.

 

In der körperzentrierten Beratung werden körperliche Reaktionen mit dem psychischen Wohlbefinden aufeinander abgestimmt.

 

Menschen in Notlagen zu helfen ist mein wichtigstes Anliegen.

Ich begleite Paare, Familien und Einzelpersonen in schwierigen Situationen und Krisen, um ihnen so zu mehr Lebensqualität und weniger psychischem und körperlichem Stress zu verhelfen.

Im Zentrum des Gesprächs stehen Vertrauen, Verständnis und Akzeptanz.

Ich versuche einen Rahmen zu schaffen, in dem es leicht fällt sich zu öffnen und über Dinge zu reden, die schwer fallen und die man auch mit Freunden oder Angehörigen nur ungern bespricht.

Wer zu einem Beratungsgespräch kommt, ist nicht krank, sondern übernimmt Verantwortung für das eigene Leben.